KALCHREUTH: Kirschkerwa

-

Kalchreuther Kirschkirchweih – ein Familienfest im Streuobst-Kirschgarten

Am Sonntag, den 2. Juli – laden die Gemeinde Kalchreuth, der Bund Naturschutz und der Landschaftspflegeverband Mittelfranken zur „Kerschterkerwa“ ein. Von 11 bis 18 Uhr wird in den Streuobst-Kirschgärten an der Erlanger Straße ein vielfältiges Programm angeboten: Bei Kirschkuchen, Kirsch-Eis oder Kirsch-Secco kann man die einmalige Atmosphäre unter den alten Kirschbäumen und den weiten Blick in die „Fränkische“ genießen. Es gibt eine Kirschsorten-Ausstellung zum Probieren. Zu sehen gibt es (Kunst)-Handwerker, Imker und interessante Informationen zum Thema Streuobst.

Kinder können Kirschkerne weitspucken, mit Seilsicherung im Kirschbaum klettern, auf der Slackline balancieren oder Stelzen laufen. Außerdem gibt es eine Kuh mit Kälbchen zu sehen.

Dazu gibt es Essen und Trinken aus der Region – auch vegetarisch.

Eröffnet wird das Fest um 11.30 Uhr von Bürgermeister Herbert Saft und der fränkischen Kirschkönigin Sandra I. Um 13 Uhr gibt es einen naturkundlichen Spaziergang durch die Kirschgärten (Landschaftspflegeverband Mfr.) und um 15 Uhr eine kulturhistorische Führung durch das Dorf und die Kirche.

 Und natürlich kann man die leckeren, vollreifen Kirschen auch an den zahlreichen Ständen kaufen und damit unter dem Motto „Kalchreuther Kirschgarten – Natur, die schmeckt“ zum Erhalt dieser herrlichen Kulturlandschaft beitragen.

Ort: Kirschgärten in Kalchreuth

Zurück

© Landschaftspflegeverband Mittelfranken