TENNENLOHE: Ab in die Pilze - Pilzvielfalt im Forst

-

Mit der Gebietsbetreuerin und dem Pilzsachverständigen unterwegs: Die Artenvielfalt der Pilze im Tennenloher Forst für Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren

Viele Menschen kennen sie nur als gelegentliche Bereicherung ihres Speiseplans, doch Pilze können noch viel mehr! Sie stellen das größte bekannte Lebewesen der Welt und sind als Symbiosepartner unverzichtbar für die meisten Pflanzen. Sie sind wichtige Humusbildner, gefährliche Parasiten und Nahrung für viele Tiere. Sie können uns krank machen und als Heilmittel verwendet werden, man kann sogar Papier und Färbemittel aus Ihnen herstellen und mit ihnen Feuer machen. Pilze gab es schon lange vor den Dinosauriern, und sie haben im Laufe ihrer Evolution eine erstaunliche Vielfalt entwickelt.

Gehen Sie mit der Gebietsbetreuerin und dem Pilzsachverständigen Boris Zurinski auf Entdeckungsreise ins Naturschutzgebiet und erfahren sie mehr über das verborgene Reich der Pilze und seine große Bedeutung für Mensch und Natur!

Bitte an wetterfeste Kleidung und Schuhwerk sowie (falls vorhanden)  an eine Lupe denken

Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Straße/Ecke Weinstraße.

Teilnehmerzahl: 15-20 Personen

Anmeldung bis zum 20.10. erforderlich (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand(at)lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefördert.

Ort: Tennenloher Forst / Erlangen

Zurück

© Landschaftspflegeverband Mittelfranken