Eggenthal blüht in allen Farben

Bei einer Exkursion durch den Biotopkomplex bei Eggenthal konnte der LPV allen Teilnehmern beeindruckende Ergebnisse in wunderschöner Landschaft präsentieren. In voller Blütenpracht zeigten sich die Wiesen und Äcker bei Heidenheim. Der Einladung folgten zahlreiche Mitglieder der eingeladenen Verbände LBV und Lions-Club Gunzenhausen, aber auch Behördenvertreter, Lokalpolitiker und Landwirte. Nach der Begrüßung durch Projektmanager Till Scholl folgten mehrere Grußworte. Sowohl Bezirksrätin Ingrid Malecha als auch  der Vorstand des Bayerischen Naturschutzfonds Georg Schlapp zeigten sich begeistert von den Flächen. Als gelungene Abrundung überreichte Georg Schlapp den Förderbescheid zum Ankauf einer weiteren Fläche der Kreisvorsitzenden des LBV, Claudia Beckstein. Mit diesem Bescheid ist es möglich den Komplex noch zu erweitern und weitere wichtige Flächen in das Pflegemanagement einzubeziehen. Bei einem Rundgang durch das Gebiet wurde allen Beteiligten noch einmal aufgezeigt welche Ergebnisse durch gute Zusammenarbeit möglich sind. Der Biotopkomplex bei Eggenthal ist ein Paradebeispiel für die Fähigkeiten der Landschaftspflegeverbände Politik, Landwirtschaft und Naturschutz zusammen zu bringen um somit den Arten- und Biotopschutz in Mittelfranken zu stärken. Denn nicht nur beim Ankauf der Flächen im Jahr 2013 zogen alle Projektpartner (LBV, Lions-Club Gunzenhausen, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, Bayerischer Naturschutzfonds, Markt Heidenheim, Bezirk Mittelfranken) an einem Strang. Auch bei der Pflege der Flächen ist der Landschaftspflegeverband mit vielen Pflegern ausgestattet. Sowohl örtliche Landwirte als auch Ehrenamtliche der Verbände und Schüler der Freien Waldorfschule Wendelstein helfen regelmäßig bei Pflegeeinsätzen mit. So können auch schwierige Aufgaben wie Ampfer stechen organisiert und bewältigt werden. Anschließend gingen die Exkursionsteilnehmer noch ins Schullandheim Heidenheim um gemeinsam Mittag zu essen.

Hintergrund:

In der Marktgemeinde Heidenheim am Hahnenkamm befindet sich östlich des Weilers Eggenthal einer der wertvollsten Biotopkomplexe im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Der ausgesprochen struktur- und reliefreiche Komplex mit Halbtrockenrasen, Hangquellmooren, Gebüschen und Säumen beherbergt eine sehr artenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Etwa 3,5 ha der Projekt-Fläche befinden sich seit 1985 im Eigentum des Bezirks Mittelfranken und des Landesbundes für Vogelschutz. Die Flächen werden seit vielen Jahren vom Landschaftspflegeverband Mittelfranken in Zusammenarbeit mit örtlichen Landwirten und dem Landesbund für Vogelschutz gepflegt.

Initiiert und koordiniert durch den Landschaftspflegeverband Mittelfranken ist es 2013 in Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Beteiligten gelungen, den Biotopkomplex wesentlich zu erweitern. So wurden die westlich angrenzenden Wiesen und Äcker durch den Landesbund für Vogelschutz, den Umweltschutzfonds Mittleres Altmühl- und Mittleres Wörnitztal des Lions Clubs Gunzenhausen, den Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen sowie dem Bayerischen Naturschutzfonds erworben. Der Ankauf der Flächen hat den wertvollen Biotopkomplex auf etwa 15 ha erweitert. Die Erweiterungsflächen wurden durch verschiedene Landschaftspflegemaßnahmen (gefördert vom Freistaat Bayern) zusammen mit den örtlichen Landwirten aufgewertet und zu artenreichen Flächen entwickelt.

Die Koordinierung der Pflegemaßnahmen sowie der verschiedenen Projektpartner erfolgt durch den Landschaftspflegeverband Mittelfranken im Rahmen eines durch den Bayerischen Naturschutzfonds geförderten Projektmanagements.

In unmittelbarer Nähe der Flächen befindet sich das Schullandheim Heidenheim. Um das Schullandheim herum wurde 2005 von der Marktgemeinde Heidenheim in Zusammenarbeit mit dem Landschaftspflegeverband Mittelfranken der Hahnenkamm-Erlebnispfad eingerichtet. Der Natur-Erlebnispfad führt am Biotopkomplex bei Eggenthal vorbei.

 


Zurück

© Landschaftspflegeverband Mittelfranken