GeNuss überall - Nussmarkt Sammenheim

Zum 2. Mal fand der Nussmarkt in Sammenheim statt. Der Andrang war nicht minder groß als bei der ersten Auflage, jedoch wurde der Markt als Rundgang konzipiert, wodurch sich die tausenden von Besucher in ganz Sammenheim verteilten. So konnte jederman durch die Straßen schlendern ohne durch zu großes Gedränge hindurch zu müssen. Auch der Landschaftspflegeverband war mit einem Stand vertreten und informierte zahlreiche interessierte Gäste über seine Arbeit, vor allem auch über das BayernNetzNatur-Projekt "Biotopverbund Hahnenkamm", welches es sich zur Aufgabe gemacht die Schäferei und die Streuobstbestände am Hahnenkamm verstärkt zu beleuchten und zu fördern. Sammenheim ist hier für beide Themen ein wichtiger Ort. Zum Einen liegt der Ort am Fuße der Gelben Bürg, welche sich im Spannungsfeld von Schäferei, Besucherdruck und Naturschutz befindet. Der Landschaftspflegeverband versucht stets diese Bereiche miteinander in Einklang zu bringen. Zum Anderen findet bei dem Thema Walnuss auch immer das Thema Streuobst seinen Platz. So ist die vom LPV gegründete Manufaktur Gelbe Bürg ein wichtiger Partner, wenn es um die Inwertsetzung von Streuobst geht.

Sammenheim ist zudem Gebietskulisse für das BayernNetzNatur-Projekt "Agrarökologisches Lebensraumnetz". Ziel hierbei war es Landschafts- und Strukturelemente in die intensiv genutzte Agrarstruktur rund um Dittenheim und Sammenheim zu setzen und somit eine ökologische Aufwertung und Bereicherung der Feldflur zu erzielen. Durch mehrere Pflanzungen in den vergangenen Jahren konnten auch hier wieder kleine Schritte hin zu einer größeren Diversität in der Feldflur gegangen werden.


Zurück

© Landschaftspflegeverband Mittelfranken