Ein Bürgerwindrad für Rühlingstetten

Als Ausgleich für das Bürgerwindrad in Rühlingstetten wurde ein Bündel an verschiedenen Maßnahmen geschnürt. Das Maßnahmenbündel berührt die verschiedensten Lebensräume und Biotope. Für den Ausgleich sind folgende Maßnahmen vorgesehen:

  • Hecken- und Obstbaumpflanzungen
  • Wiesenansaat
  • Entbuschungen in einer ehemaligen Sandgrube
  • Verbesserung eines Fledermauskellers
  • Pflanzung von Laub- und Wildobstbäumen
  • Verbesserung der Gehölzstrukturen um ein Fließgewäser

Die Maßnahmen sind räumlich verteilt. Die Entbuschung der ehemaligen Sandgrube wurde unter Mithilfe von Selbstwerbern und Bürgern der Gemeinde im Dezember 2015 umgesetzt. Zukünftig ist es den Bürgerinnen und Bürgern aus Rühlingstetten erlaubt, für private Kleinmaßnahmen Sand aus der Sandgrube zu entnehmen. Gleiches gilt für humosen Oberboden, der bei der Freistellung auf Haufen zusammengeschoben wurde. Mittlerweile hat sich auf der Fläche ein buntes Mosaik an offenen Sandflächen, sandigen Böschungen und kleinen Tümpeln entwickelt.

Die Entwicklung der Fläche von Dezember 2015 bis Juli 2016 können Sie hier sehen.

Die Entbuschung der Sandgrube ist ein wunderbares Beispiel für eine einfache Ausgleichsmaßnahme mit viel Effekt.


© Landschaftspflegeverband Mittelfranken