Schatzkästchen im Naturpark Frankenhöhe

Schafe auf der Frankenhöhe Foto: Andreas Spiering
BayernNetzNatur-Projekt Trockenbiotopverbund Frankenhöhe

 

Die Landschaft des Naturparks Frankenhöhe erhält ihren besonderen Reiz durch die oft steilen und sonnenverwöhnten Schafhutungen. Diese Magerrasen gehören zu den artenreichsten Lebensräumen in Mitteleuropa und sind damit echte Schatzkästchen unserer Natur. Sie sind wichtige Rückzugsgebiete für viele selten gewordene Pflanzen und Tiere, die in der ausgeräumten Agrarflur keinen Platz mehr finden.

Bereits seit Jahrhunderten ziehen die Hüteschäfer mit ihren Schafen über die kargen Hänge der Frankenhöhe. Die „vierbeinigen Rasenmäher“ sorgen dafür, dass die artenreichen Magerrasen gepflegt und erhalten werden. Ohne die regelmäßige Beweidung mit Schafen wären die Hanglagen von Gebüsch und Bäumen überwuchert. Die besondere Artenvielfalt ginge damit ebenso verloren wie die attraktive Landschaft.

Um den Erhalt der Schafweiden auf der Frankenhöhe zu sichern, organisiert der Landschaftspflegeverband Mittelfranken Pflegeeinsätze auf den Magerrasen, berät Schäfer und koordiniert die Zusammenarbeit von Schäfern, Kommunen, Flächeneigentümern, Landwirten, Jägern, Naturschützern und Behörden.

Achtung! Frankenhöhe Lamm geht wieder in Aktion

Frankenhöhe Lamm-Aktionswochen 2017: Von 24.03. bis 23.04. werden Sie in vielen Gaststätten und Metzgereien rund um die Frankenhöhe mit frischem regionalem Lammfleisch versorgt. Nähere Infos können Sie dem aktuellen Flyer entnehmen.


© Landschaftspflegeverband Mittelfranken