Bäume für die Zukunft

Der Höllgarten in Stein ist eine Obstwiese mit uralten Bäumen, die als Landschaftsbestandteil unter Schutz gestellt ist. Im Herbst 2019 pflanzten dort 12 zukünftige Landwirte 30 junge Obstbäume. Die Schülerinnen und Schüler der Berufsschule 1 in Fürth waren trotz des ungemütlichen Wetters – Kälte und Dauerregen – sehr engagiert bei der Sache. Der Praxistag ist Bestandteil der landwirtschaftlichen Ausbildung im Fach Ökologie; bereits seit 1993 veranstaltet der Landschaftspflegeverband jedes Jahr zusammen mit der Berufsschule einen solchen Praxistag. Für ihre Mühe wurden die Auszubildenden von den Eigentümern der Fläche, der Erbengemeinschaft nach Anton Wolfgang Graf von Faber-Castell sehr gelobt und mit einer warmen Mahlzeit entschädigt. Auch 1. Bürgermeister Kurt Krömer freute sich über die „Investition in die Zukunft der Natur und damit unserer Kinder“. In den kommenden Jahren sollen weitere Naturschutzmaßnahmen im Höllgarten folgen.  

Zurück

© Landschaftspflegeverband Mittelfranken