Streuobst für Mittelfranken geht an den Start

Endlich ist es soweit! „Streuobst für Mittelfranken“ das große Streuobst-Projekt des LPV Mittelfranken kann offiziell loslegen!

In Marloffstein (Lkr. Erlangen-Höchstadt) übergab der Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz gleich drei Förderbescheide, einer davon ging an den Landschaftspflegeverband Mittelfranken.

Jetzt kann der Landschaftspflegeverband Mittelfranken einen Booster für das Streuobst starten und damit in Sachen Neupflanzungen, Obstbaumpflege und regionaler Verwertung das bereits Geleistete nochmals richtig toppen. Zukunftsfähiges Streuobst funktioniert nur mit den Menschen vor Ort: Unser Projekt will wieder Lust auf heimisches Streuobst machen! Der Umweltminister betonte die Bedeutung von Streuobstwiesen als Hotspots der Artenvielfalt. Der Bayerische Streuobstpakt sei ein klares Bekenntnis zum Artenschutz in Bayern. Mit den drei neuen Großprojekten nehme der der Streuobstpakt weiter Fahrt auf  und dankte allen Beteiligten für ihr Engagement und ihren Einsatz.

Die anderen beiden Förderbescheide gingen an den LPV Neustadt-Aisch und an ein Kooperationsprojekt des Deutschen Verbands für Landschaftspflege, des LBV und des BN.

Nur gemeinsam kann es gelingen die Vielfalt der Streuobstwiesen zu schützen und zu fördern!

Zurück

© Landschaftspflegeverband Mittelfranken