Verjüngungskur abgeschlossen

Die Hecken rund um Großhabersdorf wurden Mitte Februar zusammen mit dem LPV einer Verjüngungskur unterzogen. Dabei haben in den Ortsteilen Großhabersdorf, Unterschlauersbach und Vincenzenbronn örtliche Landwirte im Auftrag des LPV Mittelfranken Hecken und Gebüsche gepflegt. Diese Maßnahmen dienen dazu, die Hecken in einem ökologisch guten Zustand zu halten. Dafür werden in mehrjährigem Abstand kurze Abschnitte der Gehölze auf den Stock gesetzt, also bodennah abgeschnitten.  Sie treiben danach von unten heraus wieder dicht aus und bilden wieder dichte Gebüsche, in denen Vögel brüten und Kleintiere Unterschlupf finden können. Das Schnittgut wird gehäckselt und als Brennmaterial verwertet. Die Kosten dieser Maßnahmen werden vom bayerischen Umweltministerium und vom Bezirk Mittelfranken mit 75 % gefördert; die Gemeinde übernimmt das verbleibende Viertel der Kosten. Seit vielen Jahren arbeitet die Gemeinde Großhabersdorf in Naturschutzfragen eng mit dem Landschaftspflegeverband zusammen. Im Bereich Heckenpflege etwa wird bei einer gemeinsamen jährlichen Befahrung Art und Umfang der Maßnahmen nach Kriterien der Verkehrssicherung und des Natur- und Artenschutzes festgelegt.

Zurück

© Landschaftspflegeverband Mittelfranken