Wanderausstellung Schäferei im Stadtschloss in Treuchtlingen

Schafherde im Altmühltal

Die Schafe im Altmühltal sind ganz besondere Landschaftspfleger. Schon seit Jahrhunderten sorgen sie in unserer Kulturlandschaft für ungestörte Rückzugsgebiete für viele Pflanzen- und Tierarten. Arten wie der Schachbrettfalter oder der Apollofalter fühlen sich auf den Schafweiden des Altmühltals besonders wohl und profitieren vom farbenprächtigen Blütenreichtum von Thymian, Frühlingsenzian, Fetthenne und Co. Unsere Schafweiden sind wahre Schatzkästchen in unserer Natur und leisten einen wichtigen Beitrag dem Insektensterben entgegen zu wirken.

Die Ausstellung zeigt nicht nur die Bedeutung der Hüteschäferei für Landschaft und Artenvielfalt, sondern gibt auch interessante Einblicke in die Geschichte der Schäferei sowie das Leben und die Arbeit der Schäfer früher und heute. So können Sie zum Beispiel erfahren, woher der Begriff „Schäferstündchen“ stammt oder welchen hohen Stellenwert die Schafzucht früher hatte.


Kommen Sie vorbei und tauchen Sie ein in die Geschichte und Bedeutung der Schäferei. Zu sehen ist die Ausstellung im Stadtschloss Treuchtlingen (Heinrich-Auernhammer-Str. 3) zu
folgenden Öffnungszeiten: Mo –Fr jeweils von 9:00 – 12.00 Uhr und von 13:00 – 17:00 Uhr.


Zurück

© Landschaftspflegeverband Mittelfranken