Eichen im Landkreis Roth - alt und voller Leben

Im Sommerkleid

In Deutschland gibt es gemeinhin "die Eiche". Dabei handelt es sich vor allem um die Stieleiche, Traubeneiche und die Flaumeiche. Ein alter Baum kann Lebensraum für bis zu 1500 verschiedene Tierarten bieten - ein wahrer Hotspot.

Im südlichen Landkreis Roth finden sich uralte Bäume. Im Zuge des Projektes wurden ca. 350 Eichen begutachtet. Doch die Bäume sind bedroht durch eine immer intensivere Nutzung des Waldes und der Flur. Ziel des Projektes ist es ein Pflegekonzept für die Baumriesen zu entwickeln, dass je nach Standort und Nutzung passend ist. Dazu wurde ein entsprechender Maßnahmenkatalog erarbeitet. Eine beispielhafte Schutzmaßnahme wären Pflanzungen.  Um die ökologische Funktion der Eichen zu sichern ist es notwendig, junge Bäume zu pflanzen, sodass die "Aufgaben" der Alteichen Stück für Stück an die nächste Generation Eichen übergehen kann.
Die Kartierung und Entwicklung eines Pflegekonzeptes standen im Jahr 2016 im Mittelpunkt des Projektes. Für 2017 ist nun die Umsetzung von Pflegemaßnahmen angedacht.

 




© Landschaftspflegeverband Mittelfranken